topbild_unterseiten
blockHeaderEditIcon
news-headline
blockHeaderEditIcon


Aktuelles rund um die Feuerwehr Dechsendorf

23.03.2017 09:54 (757 x gelesen)

Auf geht´s wieder ...

Schafkopfturnier bei der Feuerwehr Dechsendorf

... zum alljährlichen Schafkopfrennen bei der Feuerwehr Dechsendorf.

Am Freitag, den 24. März 2017 findet wieder das beliebte Schafkopfrennen der FF Dechsendorf statt. Im Feuerwehrgerätehaus in der Teplitzerstr. 17 wird ab 19 Uhr 2 Runden a´40 Spiele mit kurzen Karten gespielt.

Als 1. Preis können sich die Teilnehmer auf 150 € in bar und viele weitere Sachpreise freuen.

Die Startgebühr beträgt 9 €. 

Wir freuen uns auf eine rege Beteiligung und wünschen allen viel Spaß.



07.03.2017 09:43 (846 x gelesen)

Erste Hilfe bei plötzlichem Herzstillstand
Info-Abend bei der Feuerwehr Dechsendorf

"Leben retten ist einfach." Wenn man die Vorteile eines Defibrillators kennt.

Am 16. März sind alle interessierten Bürgerinnen und Bürger um 18.30 Uhr ins Feuerwehrgerätehaus deer FF Dechsendorf eingeladen, um an einer kostenlosen Info-Veranstaltung des BRK zum öffentlich zugänglichen Defibrillator in der Sparkasse teilzunehmen.

Nutzen Sie die Gelegenheit, zu erfahren, wie Sie im Ernstfall Leben retten können.



30.01.2017 11:13 (1596 x gelesen)

Ein aufgefrischter Vorstand

Die Freiwillige Feuerwehr Dechsendorf hat gewählt. Im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung stand die Wahl der Vereinsführung. Viel geändert hat sich nicht, was von den Mitgliedern ein klares Zeichen dafür war, dass die Spitze des Vereins eine gute Arbeit macht.

Bei der Enthaltung der Betroffenen wurden wieder- und gewählt:

Frank Pfeifer - Vorsitzender
Bernd Fritsche - Stellvertreter (ehemals stellv. Kassier)

Daniela Schneider - Kassier
Oliver Geyer - stellv. Kassier (neu)

Sabrina Steudtner - Schriftführer
Doris Stark - stellv. Schriftführer (neu)

Feuerwehr Erlangen-Dechsendorf, Vorstand 2017

Ausgeschieden sind Hubert Linzmeyer (stellv. Vorstand) und Michael Busch (stellv. Schriftführer). Beide sind beruflich stark eingespannt, so dass sie den Wechsel erbaten. Sie stehen dem Verein aber weiterhin aktiv zur Verfügung und zur Seite.

Im Weiteren gaben der Vorsitzende Frank Pfeifer und der Kommandant Thomas Schneider ihre Berichte über das vergangene Jahr ab. Sowohl die Vereinsaktivitäten als auch das Einsatzgeschehen hatten die Bereitschaft der ehrenamtlichen Feuerwehren immer wieder gefordert, so dass 2016 ein abwechslungsreiches Jahr war.

Positives Sahnehäubchen obenauf: Die Kassieren Daniela Schneider berichtete über eine gesunde Kasse, die vom Kassenprüfer Franz Stenz bestätigt, ordentlich geführt worden ist.

In den Grußworten des Ortsbeiratsvorsitzenden Norbert Essler, des "Feuerwehrstadtrates der SPD" Norbert Schulz und des Amtschefs Friedhelm Weidinger, wurde den Aktiven und den Vereinstätige gedankt. Sie stellten einen wesentlichen Bestandteil im Dorfgeschehen, aber auch im Sicherheitskonzept der Stadt Erlangen dar. Dechsendorf könne stolz auf seine Rettungseinheit sein.

Klarer Wunsch von allen zum Schluss: Weiterhin ein reges Vereinsleben - und vor allem der Wunsch von allen Einsätzen wieder gesund zurückzukehren.

Gott zur Ehr', dem Nächsten zur Wehr!

Bericht und Fotos: Michael Busch



29.01.2017 11:13 (936 x gelesen)

Neues Buch eines Feuerwehrkameraden
zeigt ein Stück Geschichte in Dechsendorf

Unser Feuerwehrkamerad Horst Gröger ist unter die Schriftsteller gegangen. Sein Buch mit 470 Seiten und vielen Abbildungen, auch mit Bildern von Dechsendorf, berichtet über eine Familiengeschichte mit wahren Begebenheiten.

Es erzählt von den dramatischen Ereignissen, die sich für seine Mutter und seinen Vater zur Zeit der beiden Weltkriege zutrugen sowie über unvergessenen Erlebnisse und schicksalhafte Begegnungen seiner Mutter mit ihm während der Flucht und Vertreibung aus Schlesien 1945.

Ferner berichtet es über interessante Geschehnisse während der späteren Aufenthalte als Flüchtling in Sachsen, an der Mosel und zuletzt in Dechsendorf sowie über lesenswerte regionale und kulturelle Besonderheiten.

Geschildert wird auch, wie die Turbulenzen der früheren Zeit, hervorgerufen durch Arbeitslosigkeit und Armut, die Schicksale seiner Vorfahren nachteilig beeinflussten. Ebenso zu lesen von Kriegsereignissen und vom Leben seines Vaters als Berufssoldat an der Front im zweiten Weltkrieg. Wie es gewesen ist, als es seinen Sohn im Alter von 3 Jahren das erste und letzte Mal gesehen hat, bis ihm 1943 der Kessel von Stalingrad zum Verhängnis wurde.

Sein Buch ist nicht nur eine Familiengeschichte nach wahren dramatischen Begebenheiten, es schildert auch deutsche Zeitgeschichte, die uns verdeutlicht wie wertvoll es ist, dass wir heute bereits über 70 Jahre in Frieden leben können.

Erhältlich ist das Buch über den Autor, Fortunastr. 2, 91056 Erlangen, Tel. 09135-8139 oder 0151-20533229, E-Mail rosi.horst.groeger@t-online.de

Bericht: Rainer Stark
(nach Angaben von Horst Groeger)



09.09.2016 22:51 (1119 x gelesen)

Die Feuerwehr Dechsendorf lädt ein zum ...

Aktionstag Feuerwehr Erlangen-Dechsendorf 2016

In Dechsendorf gibt es bei der Feuerwehr am Aktionstag jede Menge Action und Unterhaltung.

Lernen Sie die Feuerwehr näher kennen! Schauen Sie vorbei und informieren sich, z.B. wenn Sie Informationen rund um den Brandschutz bei sich zuhause möchten.

Mit interessanten Informationen, Live-Vorführungen und einer Verlosung mit tollen Gewinnen lohnt sich auf jeden Fall ein Besuch.

Kommen Sie mit Ihrer Familie oder/und Ihren Freunden am Sonntag, den 18. September 2016 ab 10 Uhr bei uns am Gerätehaus in der Teplitzer Strasse vorbei und machen sich ein paar kurzweilige und schöne Stunden.

Wir freuen uns auf Sie!

Ihre Dechsendorfer Feuerwehr 



« 1 2 3 (4) 5 6 7 8 »
footer_2019
blockHeaderEditIcon

Copyright: Feuerwehr Dechsendorf | Webdesign: Webdesign Stark Erlangen | Home | Impressum | Datenschutz | Log In

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*